Fort- und Weiterbildungen im Pflegebereich

Sie sind auf der Suche nach innerbetrieblichen Fortbildungen damit Ihre Mitarbeiter "am Ball bleiben" und sich beruflich weiterentwickeln können?

 

Hier haben Sie die Möglichkeit sich über Fortbildungsthemen zu informieren.

 

Da sich Fortbildungsbedarfe auch aus der Berufspraxis ergeben, bzw. aus bestimmten Situationen heraus entstehen, sind Themen-Vorplanungen manchmal nicht möglich. Gerne stelle ich mit Ihnen gemeinsam eine Fortbildung -angepasst an Ihre Bedürfnisse und Wünsche- zusammen.

 

Die Kosten für eine Fortbildung richten sich nach Thema, Umfang und Teilnehmeranzahl, ggf. kommen Fahrtkosten/Fahrtkostenpauschale hinzu. Sie möchten eine konkrete Auskunft? Schreiben Sie kurz oder rufen Sie an!

Unterlagen zu Fortbildungen

In dieser Rubrik können Sie sich Skripte, pdf-Dateien, Dokumente zur Veranstaltung an der Sie teilgenommen haben, herunterladen. Wählen Sie bitte dort auf der Seite den Inhalt der Fortbildung.

 

Bitte beachten Sie, dass Sie für den Zugang das vorgegebene Passwort eingeben müssen.

 

Die Unterlagen sind für ca. 14 Tage hinterlegt.


Weiterbildung: Eine gute Beratung schützt vor Sackgassen

Wer im Beruf dauerhaft mithalten will, kommt um das viel zitierte lebenslange Lernen nicht herum. Unsere komplexe Arbeitswelt verändert sich permanent, ob nun durch Wissenszuwachs, in technischer oder administrativer Hinsicht.

Doch die sinnvolle Weiterbildung für eine Pflegefachkraft sieht anders aus als die für einen Techniker. Deshalb ist es sicher keine verschwendete Zeit, sich vor der Belegung eines Kurses bei einer kompetenten Stelle beraten zu lassen. Dort wird erst einmal die berufliche Situation analysiert, bevor effektive Lernstrategien vorgeschlagen werden.

Eine gute Adresse sind Bildungswerke, die es in ganz Deutschland gibt. Sie werden vom Staat und Parteien sowie privaten Anbietern betrieben. Häufig sind sie perfekt vernetzt und arbeiten mit diversen Bildungsträgern zusammen, die Fortbildungskurse für viele Branchen anbieten. Deshalb ist es wichtig, auf die Unabhängigkeit der beratenden Institution zu achten, was beispielsweise der Fall ist, wenn eine Gemeinnützigkeit vorliegt. Gänzlich unvorbereitet sollte niemand in die Beratung gehen. Hilfreich ist eine zumindest grobe Zielsetzung. Wenn jemand weiß, ob er sich den beruflichen Aufstieg oder doch eher eine fachliche Spezialisierung wünscht, ist das Angebot an passenden Weiterbildungsmöglichkeiten leichter einzugrenzen.

 

Dieser Text wurde von jobfibel.com zur Verfügung gestellt.